• Kurse für kleine und große Rebellen!
    Fördere die individuellen Interessen deines Teenagers
Buche und bezahle direkt
ohne Mehrkosten
Entdecke Münchens
Kurswelt
Finde deine Kurse
24/7 online
Viel Spaß in
deinem Kurs

Finde Kurse für Jugendliche in München

Deine Kinder sind zu Jugendlichen herangewachsen? Wir wären nicht die Kursfreunde, wenn wir nicht Kurse für jedes Familienmitglied anbieten würden. Unser Repertoire an Kursen ist vielfältig und bietet sicherlich auch den passenden Kurs für deinen kleinen und großen Rebellen. Stöbere einfach unsere Datenbank ab und fördere die individuellen Interessen deines Teenagers durch einen einfachen online Buchungsprozess!

Stöbere in unserem Kursangebot und nutze die Möglichkeit, dir einen der begehrten Plätze ganz leicht zu sichern – egal wann und egal wo du bist! Auf Kursfreunde kannst du 24/7 einfach online buchen.

Kurse für Jugendliche in München

Wenn dein Kind bereits sein 11. Lebensjahr erreicht hat, haben sich auch seine/ihre Bedürfnisse mitentwickelt. Diese entwickeln sich bei jedem Jugendlichen in unterschiedlichem Maße und benötigen besondere Expertise der Eltern diese zu entdecken und an den richtigen Stellen einzugreifen und zu fördern. Denn Teenager haben viele unterschiedliche Interessen, müssen in manchen Gebieten gefördert und gefordert werden oder wollen einfach etwas Neues entdecken. Worauf du bei der Auswahl eines Kurses für dein Kind achten solltest und was es für Möglichkeiten gibt, zeigen wir dir im Folgenden: 

Sollte ein Jugendlicher Kurse besuchen?

Spätestens wenn Kinder und Jugendliche in die Pubertät kommen, werden sie mit einigen Veränderungen im Leben konfrontiert, die nicht selten, sowohl die Jugendlichen selbst als auch die Eltern, vor einige Herausforderungen stellen. Damit heranwachsende Kinder das Erwachsenwerden meistern können und irgendwann im Leben, erfolgreich auf eigenen Beinen stehen können, ist Führung gefragt. Jugendliche müssen an die verschiedenen Aufgaben im Leben herangeführt werden und wir Eltern versuchen dabei natürlich alles, um die Kinder entsprechend an die Hand zu nehmen. Doch nicht immer gelingt uns dies so, wie wir es uns wünschen. Ob es nun darum geht, dass das Kind in der Schule Probleme macht, sich nicht ausreichend sportlich betätigt oder auch Probleme damit hat, Regeln zu befolgen und eine gewisse Disziplin an den Tag zu legen. Spätestens mit der pubertären Phase sieht das emotionale Innenleben der Kinder und Jugendlichen ohnehin komplizierter aus, was nicht selten auch in einer Art Rebellion gegen das eigene Elternhaus enden kann. All dies ist in einem gewissen Rahmen, völlig normal. Als Eltern kann man sich hierbei jedoch auch Hilfe holen und das muss nicht immer gleich ein Termin beim Psychologen oder Sozialpädagogen sein. Kurse sind hier das Stichwort. Im Raum München gibt es etliche Möglichkeiten, die Kinder für verschiedene Kurse zu registrieren. Diese Kurse umfassen dabei mehrere Themenbereiche, von Sport, Digitales, über Kunst bis hin zu Musik. Die Kurse sind darauf ausgerichtet, die Kinder in ihren Stärken zu fördern, aber auch in ihren Schwächen zu stärken. Sie werden an die Hand genommen und je nach Kurs, an die verschiedenen Aufgaben im Leben herangeführt, oftmals spielerisch und perfekt auf die Kids und Jugendlichen zugeschnitten. Kinder und Teenager profitieren daher fast immer von der Teilnahme an so einem Kurs, ganz gleich ob Rebell oder Musterschüler.

Welche Kurse für Jugendliche gibt es?

Die Themenbereiche der Kurse sind sehr vielfältig und es wird Wert daraufgelegt, dass es ein breites Angebotsspektrum gibt, für jedes Alter und alle Bedürfnisse. Sport eignet sich sehr gut, um Kinder und Teenager in elementaren Eigenschaften zu fördern, wie zum Beispiel das Zusammenarbeiten, gegenseitiger Respekt und sich Ziele zu setzen. So werden unter anderem verschiedene Sportkurse angeboten, wie Schwimmkurse, Ballettkurse, Bootcamps (sportliche Aktivität im Freien) oder auch Tanzkurse. Viele Kurse haben einen pädagogischen Mehrwert, sodass die jeweilige Aktivität innerhalb des Kurses auf pädagogisch-intelligente Art und Weise dafür genutzt wird, Kinder auf das Leben vorzubereiten und sie zu fördern. Neben den genannten Sportkursen werden auch verschiedene Kunst- und Musik-Kurse angeboten. Bei vielen Eltern beliebt ist dabei zum Beispiel der „After Work Painting Kurs“, der den Teilnehmern das Malen mit Ölfarben, Acrylfarben, Strukturpasten und Pastellkreide näherbringen. Dieser Kunstkurs richtet sich an Teenager ab einem Alter von 14 Jahren und tatsächlich auch an Erwachsene, sodass du auch gemeinsam mit deinem Kind etwas erleben kannst. Der Bereich Musik wird ebenfalls großflächig abgedeckt, da Musik immer ein toller Ansatz ist, um Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern. Dabei gibt es Kurse wie „HipHop für Kidz“, Zumba Tanzkurse, Breakdance und Capoeira Kurse und vieles mehr. In jeder Sparte gibt es mehrere Kurse, sodass es in Sachen Tanzen verschiedene Tanzkurse, mit verschiedenen Tanzstilen gibt, für unterschiedliche Altersgruppen. Selbes gilt auch für Kurse, um neue Sprachen zu erlernen und die Kurse, die sich auf digitales Wissen ausrichten.

Begleiten Eltern Kinder über 10 zu Kursen?

In der Regel ist es so, dass die Kurse ab 10 Jahren aufwärts, ohne Begleitung der Eltern stattfinden. Kinder und Teenies ab einem Alter von 10, beginnen in diesem Alter ohnehin damit, sich langsam von den Eltern abgrenzen zu wollen, um sich selbst kennenzulernen, Grenzen auszutesten und eigene Schritte zu gehen. Dies ist ein natürlicher Prozess und gerade deshalb ist es häufig förderlich, wenn Kinder die Sport-, Kunst- oder Musikkurse, ohne Begleitung der Eltern machen. Somit sind die Kinder unter sich und können unter professioneller Kursführung lernen, miteinander auszukommen und zusammenzuarbeiten. Allerdings hat man die Möglichkeit, bei bestimmten Kursen seine Kinder auch zu begleiten. Wenn dein Sohn oder deine Tochter zum Beispiel gerade erst 10 Jahre alt geworden ist und womöglich etwas Angst hat, alleine an Kursen teilzunehmen, so kann man nach Absprache als Eltern auch die Kinder zu den Kursen begleiten. Dies ist natürlich auch dann möglich, wenn du gerne einen Kurs mit deinem Schatz gemeinsam besuchen möchtest. Für genauere Informationen sollte man sich die jeweilige Kursbeschreibung einfach ansehen und gegebenenfalls, bei weiteren Fragen, Kontakt zu den Kursleitern in München aufnehmen.

Wie kann ich das Selbstbewusstsein meines Teenagers steigern?

Die beste Art und Weise, das Selbstbewusstsein von jugendlichen Kindern zu fördern, ist ihnen in erster Linie Sicherheit zu bieten. Mit Sicherheit ist gemeint, man sollte als Elternteil immer ein offenes Ohr für seine Kinder haben und dafür sorgen, dass sie einem vertrauen. Allerdings ist dies nicht immer genug, denn letzten Endes erlangen Kinder nicht nur durch das Elternhaus Selbstbewusstsein, sondern auch durch eigene Erfahrung. Die Jugendlichen und Kinder müssen eigene Schritte gehen und auch etwas wagen. Wenn dabei die Zielsetzung richtig ausgelegt ist und es sich um kleine, schaffbare Aufgaben handelt, sorgt dies für ein großes Erfolgserlebnis bei den Jugendlichen, was ihnen Selbstbewusstsein gibt. Dieser Effekt ist umso stärker, wenn man verschiedene Aufgaben in einer Gruppe, mit anderen Jugendlichen bewältigt. Genau hier kommt dann wieder der Nutzen von Kursen ins Spiel, denn genau darauf sind diese ausgelegt, egal ob bei den Sport-, Tanz-, Musik- oder Kunstkursen.

Wie kann ich mein Kind auf dem Weg zum Schulabschluss fördern?

Die Schule ist natürlich beim Heranwachsen der eigenen Kinder der Dreh- und Angelpunkt. Ein möglichst guter Schulabschluss ist unabdingbar für den weiteren Erfolg im Leben. Dass es jedoch auf dem Weg zum Schulabschluss des eigenen Kindes häufig Probleme gibt, ist völlig normal. Kinder und Teenies durchwandern in dieser Zeit, insbesondere in der Pubertät, sehr wichtige Phasen, in denen sie mit vielen Veränderungen konfrontiert werden und sich so selbst kennenlernen. Somit lässt sich zu der oben gestellten Frage sagen, dass es wohl all die elementaren Dinge sind, wie Vertrauen, Sicherheit, Motivation, aber auch die korrekte Zielsetzung, die Kindern dazu verhelfen, in der Schule erfolgreich zu sein. Die hier angeboten Kunst- und Musikkurse eignen sich dabei bestens, um Kinder und Teenies genau darin zu fördern. Lernen Kinder in einer Gruppe mit anderen Kindern, zusammenzuarbeiten, sich Ziele zu setzen und diese auch zu erreichen, so hat dies auch positive Auswirkungen auf den Schulweg der Kids. Ganz abgesehen von dem themenspezifischen Mehrwert, der mit einer Kursteilnahme einhergeht. Zum Beispiel dem Erlernen von verschiedenen Tanzstilen, digitales KnowHow, Sprachen oder gar dem Schwimmen lernen. 

Neben den Üblichen Förderungen, wie Nachhilfe, gibt es auch schon für Teenager Beratungsangebote. Themen sind hierbei so unterschiedlich, wie unsere Kinder. Sollte dein Kind sich bereits fragen, welchen Schritt es nach der Schule gehen sollte - ob Studium oder doch Ausbildung - gibt es auch hierfür spezielle Berater, die euch bei der Entscheidung helfen. 

Was benötigt mein Kind besonders während der Pubertät?

Zugegeben, die pubertäre Phase ist wohl die schwierigste Phase, die Kinder und auch Eltern gemeinsam durchlaufen. Die Jugendlichen beginnen sich in dieser Zeit langsam von den Eltern abzukoppeln, testen Grenzen aus und können natürlich auch in gewisser Art und Weise, rebellieren. All dies ist völlig normal und hat sogar eine natürliche Ursache, denn die Kinder müssen sich selbst kennenlernen und eigene Erfahrungen machen. Allerdings sind sie gerade in dieser Zeit auch sehr sensibel, beeinflussbar und verletzlich. Die pubertäre Phase ist in jedem Fall eine Phase, mit der man behutsam umgehen sollte. Die Kinder und Jugendlichen entwickeln langsam ihren eigenen Kopf und beginnen sich auch den Eltern gegenüber zu widersetzen. Allerdings wissen wir alle, dass das Widersetzen und Nein sagen, speziell im Erwachsenenleben etwas ist, was wir brauchen. Diese Eigenschaft bauen Kinder nun mal in der Phase der Pubertät aus. Allerdings gilt es die ganzen Emotionen und Veränderungen zu kanalisieren, sodass man die Kids in dieser Zeit entsprechend richtig aufstellt. Sportliche Aktivität ist in dieser Phase sehr wichtig, aber auch Vertrauen, sodass die Kids eigene Schritte gehen können. Sportkurse für Teenies, ohne die Begleitung der Eltern, eigenen sich hierfür bestens.

Kann man Entwicklungsstörungen auch noch im Teenager-Alter ausgleichen?

Entwicklungsstörungen kann man immer und zu jeder Zeit, ausgleichen oder verbessern. Letzten Endes ist das Heranwachsen und die Entwicklung der eigenen Kinder, immer auch mit Hürden, Problemen und Schwierigkeiten verbunden. Dass dabei manche Teenies dann, ausgehend von einer schwierigen Entwicklung, diverse Probleme im Jugendlichen-Alter haben, kommt durchaus oft vor. Pauschal lässt sich natürlich nicht sagen, welche Hilfe der Teenies braucht, um seine Schwierigkeiten zu bewältigen. Jedoch sind verschiedene Kurse für Teenies immer eine gute Wahl, wenn es darum geht, dem Jugendlichen einen sportlichen Ausgleich zu geben und ihn bei seinem Heranwachsen entsprechend zu fördern. Mit den verschiedenen Kursen, aus egal welchem Bereich, geht immer das Zusammenarbeiten mit anderen Teenagern einher. Das alleine schon bietet einen großen Mehrwert für das Heranwachsen von Kindern und Jugendlichen. Natürlich hilft dies auch noch dann, wenn die Kids schon im Teenager-Alter sind. In dieser Phase sind die Jugendlichen immer noch sehr aufnahmefähig, für neue Reize, Sichtweisen und dem Erlernen von neuen Fähigkeiten, auch im zwischenmenschlichen Bereich.

Wie kann ich die Aggressionen meines Teenies unter Kontrolle bringen?

Ganz klar, durch Sport und Bewegung. Manche Teenies beginnen speziell in der pubertären Phase damit, wilder zu werden. Zwar sind alle Kinder und Teenies unterschiedlich, es ist jedoch nicht selten der Fall, dass speziell Jungs auch manchmal aggressiv werden können, in dieser Zeit. All dies ist kein Zeichen dafür, dass dein Sohn oder deine Tochter nicht normal sind. Es kann sogar etwas Positives sein, wenn diese überschüssige Energie umgemünzt wird, in etwas Produktives. Tatsächlich ist Aggression häufig ein Ruf nach genau dem, nämlich neuen Aufgaben, Zielen und sportlicher Aktivität. Betätigen sich Teenies zum Beispiel im Freien, in Verbund mit sportlicher Aktivität, so sind die Kids danach immer ausgeglichener. Die Kurse sorgen dann noch für den pädagogischen Mehrwert, sodass im Rahmen von zum Beispiel Sport- und Tanzkursen, auch noch die zwischenmenschlichen Fähigkeiten gefördert werden, das Miteinanderauskommen und Zusammenarbeiten. Wenn dein Teenie also in letzter Zeit dazu tendiert, häufig aggressiv zu werden, so kann ein Sportkurs dabei helfen, die überschüssige Energie der Teenies in produktiver Art und Weise zu kanalisieren.

Welche Kurse fördern die Aufmerksamkeit eines Teenagers?

Was versteht man unter Aufmerksamkeit? Wie entwickeln sich solche Fähigkeiten? Lässt sich Aufmerksamkeit spezifisch trainieren? Warum fällt es meinem Kind schwer sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren? Mit jedem neuen Alter gibt es neue Probleme, mit denen sich Eltern oft erstmals befassen müssen. Besonders in der Schule gibt es Situationen, in denen die Aufmerksamkeit deines Kindes aufgrund von Desinteresse nachlässt. Da man seinem Kind in der Schule nicht beistehen kann, bieten wir Kurse wie beispielsweise Coaching-, Mal-, Näh-, Tanz-, Pilates- und Schwimmkurse die spielerisch die Konzentration fördern. Durch diese Kurse erhält dein Kind seine innere Mitte und durch Anerkennung seiner großartigen Entwicklung lernt es schier Unmögliches zu schaffen und stärkt so sein Selbstbewusstsein.

Du suchst einen bestimmten Kurs oder hast Fragen? 

...melde dich jederzeit gerne bei uns! 

Die mit * gekennzeichneten Felder benötigen wir um mit dir in Kontakt treten zu können